Christel Bangsgaard
 

Terms and conditions

1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Periscope Creative GmbH (im Folgenden: Periscope Creative).



1.1. DEFINITIONEN

Besteller: Der „Besteller“ ist die Person, die die fotografische Arbeit beim Fotografen bzw. bei Periscope Creative bestellt.

Bildmaterial: Der Begriff „Bildmaterial“ bezeichnet das Ergebnis einer vom Fotografen für den Besteller gemäß der zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarung geleistete Arbeit, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Negative, Diapositive, Papierbilder, Still-Videos, elektronische Stehbilder in digitalisierter Form, Videos, usw.).

Exemplar des Bildmaterials: Jede Wiedergabe des Bildmaterials in analoger oder digitaler Form auf einem Datenträger, insbesondere auf Papier, Diapositiven, CD-ROMs, Computerfestplatten, usw., gilt als „Exemplar“ des Bildmaterials.

Fotograf: Der „Fotograf“ ist, die für die Leistung der fotografischen Arbeit beauftragte, Person vertreten durch Periscope Creative.

Parteien: Die „Parteien“ sind der Fotograf/ Periscope Creative und der Besteller.



1.2. Die nachfolgenden AGBs gelten für alle durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen für Besteller von Periscope Creative.

1.3 Die Lieferung von Bildmaterial erfolgt demgemäß ausschließlich aufgrund dieser AGBs. Ferner gilt diese AGBs für alle künftigen Lieferungen, auch ohne ausdrückliche Einbeziehung, sofern nicht ausdrücklich und unverzüglich abweichende Bedingungen vereinbart werden.

1.4 Geschäftsbedingungen des Bestellers, die von diesen AGBs abweichen, erkennt Periscope Creative nicht an. Solche abweichenden Geschäftsbedingungen werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn Periscope Creative ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.



2. RECHTE AM BILDMATERIAL

2.1 Persicope Creative stellt dem Besteller ein Exemplar des Bildmaterials und zwar ausschließlich zum Zweck der geschäftsinternen Sichtung und Auswahl für die Dauer von drei Wochen, gerechnet ab dem Datum des Lieferscheins oder der Datenübermittlung, zur Verfügung. Für diesen Zeitraum haftet der Besteller für die sorgfältige und pflegliche Behandlung des Bildmaterials. Das Bildmaterial ist in diesem Zeitraum nach wie vor Eigentum von Periscope Creative bzw. Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird. Mit Ablauf der Auswahlfrist ist das Bildmaterial zurückzugeben. Analoge Bilder, die Periscope Creative zur Nutzung freigibt, sind unverzüglich nach erfolgter Nutzung an Periscope Creative zurückzugeben, spätestens jedoch mit Ablauf von drei Monaten ab Datum des Lieferscheins. Die Rückgabepflicht bezieht sich auch auf Textunterlagen, die dem Besteller mit dem Bildmaterial überlassen werden. Kommt der Besteller mit der Rücksendung in Verzug, kann Periscope Creative eine Blockierungsgebühr von 2,00 (in Worten: zwei) Euro pro Tag und Bild verlangen, sofern nicht der Besteller nachweist, dass kein Schaden entstanden oder dieser niedriger ist, als die Schadenspauschale. Bei Verlust oder Beschädigung, die eine weitere Verwendung der Bilder ausschließt, kann Periscope Creative Schadensersatz verlangen. Der Schadensersatz beträgt mindestens 1.500,00 (in Worten: eintausend fünfhundert) Euro für jedes Original und 250,00 (in Worten: zweihundertfünfzig) Euro für jedes Duplikat, sofern nicht der Besteller nachweist, dass kein Schaden entstanden oder dieser niedriger ist, als die Schadenspauschale. Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt Creative Periscope vorbehalten.

2.2 Jede Nutzung bedarf einer vorherigen schriftlichen Freigabeerklärung durch Periscope Creative und ist gebührenpflichtig. Eine Nutzung des Bildmaterials ist nur, in dem durch die Freigabeerklärung bestimmten Umfang zulässig. Jede Nutzung über den vereinbarten Umfang hinaus bedarf einer erneuten Freigabe. Bei vereinbarungswidriger Nutzung ist der Besteller verpflichtet, Periscope Creative eine Nutzungslizenz in der Höhe von mindestens 100 % des Aufnahmehonorars und/oder die anfallenden und üblichen Kosten der Copyrights zu bezahlen.

2.3 Die Verwendung des Bildmaterials als Arbeitsvorlage für Skizzen oder zu Layoutzwecken, ebenso die Präsentation bei Kunden, stellt bereits eine kostenpflichtige Nutzung dar. Werden Dia-Rahmen oder Folien geöffnet, ist Periscope Creative vorbehaltlich eines weitergehenden Zahlungsanspruchs zur Berechnung einer Layoutgebühr von 150,00 (in Worten: einhundertfünfzig) Euro pro Bild berechtigt, auch wenn es zu einer Nutzung des Bildmaterials nicht gekommen ist.

2.4 An den zur Nutzung freigegebenen Bildern werden grundsätzlich nur einfache Nutzungsrechte eingeräumt. So wird u.a. das Nutzungsrecht des Bildmaterials nur zur einmaligen Verwendung zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welcher der Beststeller angegeben hat oder welcher sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt, eingeräumt. Auch eine Weiterlizenzierung des Bildmaterials durch den Besteller an Dritte ist in diesem Zusammenhang untersagt. Der Erwerb von ausschließlichen Nutzungsrechten (Exklusivrechten) und die Einräumung von Sperrfristen muss ausdrücklich vereinbart werden und sind gesondert zu vergüten. Das gilt insbesondere für:

> eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei

Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken

> jegliche Bearbeitung, Änderung oder Umgestaltung des Bildmaterials

> die Digitalisierung, Speicherung oder Duplizierung des Bildmaterials auf Datenträgern aller Art (z.B. magnetische, optische,

magneto-optische oder elektronische Trägermedien wie CD-ROM, CDi, Disketten, Festplatten, Arbeitsspeicher, Mikrofilm,

usw.), soweit dieses nicht nur der technischen Verarbeitung des Bildmaterials dient

> jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen

Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt)

> die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur

öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind

2.5 Jede Einräumung von Nutzungsrechten erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung, dass das Nutzungshonorar vollständig an Periscope Creative gezahlt wird.

2.6 Eine Weitergabe des Bildmaterials an Dritte, auch an andere Redaktionen des Verlags oder an Subunternehmen, ist unzulässig, sofern sie nicht von Persicope Creative schriftlich freigegeben bzw. bestätigt wurde. Wird im Einzelfall eine Weitergabe gestattet oder erfolgt auf Veranlassung des Bestellers eine Versendung des Materials an einen Dritten, so haftet der Besteller für die vollständige Rückgabe der analogen Bilder in einwandfreiem Zustand und für die Zahlung der anfallenden Kosten, Vertragsstrafen und Nutzungshonorare. Ein Verschulden des Dritten hat der Besteller in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden.

2.7 Eine Nutzung der Bilder ist grundsätzlich nur in der Originalfassung zulässig. Jede Änderung oder Umgestaltung (z.B. Montage, fototechnische Verfremdung, Kolorierung) und jede Veränderung bei der Bildwiedergabe (z.B. Veröffentlichung in Ausschnitten) bedarf der vorherigen Zustimmung von Periscope Creative. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden. Hiervon ausgenommen ist lediglich die Beseitigung ungewollter Unschärfen oder farblicher Schwächen mittels elektronischer Retusche.



3. DIGITALE BILDVERARBEITUNGEN

3.1 Die Digitalisierung analoger Bilder und die Weitergabe von digitalen Bildern im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern sind nur zulässig, soweit die Ausübung der eingeräumten Nutzungsrechte diese Form der Vervielfältigung und Verbreitung erfordert.

3.2 Bilddaten dürfen nur für die eigenen Zwecke des Bestellers und nur für die Dauer des Nutzungsrechts digital archiviert werden. Die Speicherung der Bilddaten in Online-Datenbanken oder sonstigen digitalen Archiven, die Dritten zugänglich sind, bedarf der schriftlichen Zustimmung von Periscope Creative.

3.3 Bei der digitalen Erfassung der Bilder muss der Name des Bildautors/Fotografen und der Name der Agentur Periscope Creative mit den Bilddaten elektronisch verknüpft werden. Der Besteller hat außerdem durch geeignete technische Vorkehrungen sicherzustellen, dass diese Verknüpfung bei jeder Datenübermittlung, bei der Übertragung der Bilddaten auf andere Datenträger, bei der Wiedergabe auf einem Bildschirm sowie bei jeder öffentlichen Wiedergabe erhalten bleibt und der Bildautor/Fotograf als Urheber der Bilder ebenso wie Periscope Creative als Agentur jederzeit identifiziert werden können.



4. PFLICHTEN DES BESTELLERS

4.1 Der Besteller hat das Bildmaterial nach Eingang der Lieferung auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu überprüfen. Ist die Lieferung unvollständig oder weisen einzelne Bilder offensichtliche Mängel auf, ist der Besteller verpflichtet, die Unvollständigkeit oder festgestellte offensichtliche Mängel des Bildmaterials innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Sendung zu rügen. Die Rüge nicht offensichtlicher Mängel muss innerhalb einer Frist von einer Woche nach dem Erkennen des Mangels erfolgen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Rüge. Als mangelhaft beanstandete analoge Bilder sind unverzüglich an Periscope Creative zurückzugeben. Unterbleibt die Rüge oder wird sie nicht fristgerecht abgeschickt, bleibt der Besteller später mit dem Einwand ausgeschlossen, die Lieferung sei unvollständig oder einzelne Bilder seien mangelhaft gewesen.

4.2. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus sowie die Einholung von Veröffentlichungs-genehmigungen obliegt dem Besteller. Der Besteller trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.



5. HAFTUNG

(1) Beide Parteien haften nur für Schäden, die sie selbst oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführen. Davon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung einer Vertragspflicht, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht), sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für die beide Parteien und ihre Erfüllungsgehilfen auch bei leichter Fahrlässigkeit haften.

(2) In Fällen von (1) ist die Haftung von Periscope Creative für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und entgangenem Gewinn ausgeschlossen. Ferner ist die Haftung von Periscope Creative für positive Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung auf den Ersatz des typischen, vorhersehbaren Schadens begrenz.

(3) Die weiteren Haftungsregelungen in diesen AGB bleiben, sofern nicht zwingende gegenteilige gesetzliche Regelungen





6. SONTIGES

6.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.

6.2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGBs bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Auf das Erfordernis der Schriftform kann nur durch eine schriftliche Erklärung verzichtet werden. Ausgenommen sind individuelle Vertragsabreden.

6.3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGBs berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültigen Bestimmungen durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

6.4. Für den Fall von Streitigkeiten aus diesem Vertrag auch hinsichtlich dessen Wirksamkeit werden die Vertragsparteien über eine Konfliktlösung miteinander verhandeln. Führen die Verhandlungen binnen 30 Tagen nicht zum Erfolg, vereinbaren die Vertragsparteien als nächsten Schritt, den Konflikt in einer Mediation zu lösen. Die Erfassung der Konfliktthemen, die Auswahl von MediatorInnen und die Festlegung des Ablaufes werden einvernehmlich erfolgen. Sollten die Parteien dabei nicht zu einer Einigung kommen, so kann jede Partei nach Beendigung des Mediationsverfahrens Klage vor dem ordentlichen Gericht erheben.

6.4. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz von Periscope Creative, wenn der Vertragspartner nicht Verbraucher ist. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz von Periscope Creative als Gerichtsstand vereinbart.

Contact Details

Unblocked GmbH (formerly Periscope Creative GmbH)
Willmanndamm 7
D-10827 Berlin

PHONE +49 176 876 31454
FAX +49 30 695 333 96
EMAIL berlin@periscope-creative.com
Facebook  Join our group
Google+ 
Add us
Twitter  Follow us
Production Paradise 
Find us